Freitagsfüller 04/2018

1. Den 1. Platz bei einem internationalen Wettbewerb mit meinem Orchester werde ich nie vergessen. Wir hatten überhaupt nicht damit gerechnet und die Freude war umso größer.

2. Der Termin, der für morgen in meinem Kalender steht war eigentlich schon letzten Samstag, schade aber auch. Dumm gelaufen…

3. Wenn ich mich verwöhnen möchte, lege ich mich in die Badewanne oder nehme mir richtig Zeit für Maniküre und Gesichtspflege. Gute Idee für heute Abend 🙂 .

4. Bei dem ganzen beruflichen Chaos konnte ich mir diese Woche immer nur sagen: bleib locker. Klappt aber leider nicht immer…

5. Jedes Bild ist eine Erinnerung. Deshalb mag ich spontane Bilder auch lieber als gestellte. Bei denen erinnert man sich später vermutlich mehr an die gekünstelte Haltung als an die Situation.

6. Es hat zwar fast nur geregnet am letzten Wochenende in Straßburg, trotzdem haben wir Spaß gehabt. Und richtig lecker gegessen, da muss ich auch noch was zu schreiben.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Zeit für mich, Zeit für den Haushalt und Zeit zum Kochen, morgen habe ich geplant, einen schönen Tag mit meinem Schatz zu verbringen, bei was auch immer, und Sonntag möchte ich fleißig proben!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick

Freitagsfüller 19/2017

1. Es gibt nichts, was mich jetzt noch vom Wochenende abhält. Aus geplant zwei Uhr wurde zwar kurz vor drei, aber es hat sich gelohnt, die Zeit war sehr produktiv heute. 

2. Wenn man die Zähne zusammen beißt, geht alles. Okay fast alles. Es sind übrigens 60 seconds und nicht nur 30 in meinen Fitnessvideos, aber es wird besser! 

3. Wie konnte ich nur so lange sie Existenz von Cashewmus ignorieren? Mit Apfelschnitzen ist das sooo lecker! 

4. Ich wollte nie eine Handtasche von Gucci, Louis Vitton oder sonstigen Luxusmarken haben. Von Desigual habe ich zwei, sonst achte ich eigentlich mehr auf das Design als auf den Namen. 

5. Mein Akkordeon ist mein Lieblingsspielzeug. Oder zählen Stricknadeln auch? 

6. Der Eurovision Song Contest interessiert mich nicht so wirklich. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich weiter Sonnenschein und Rad fahren, morgen habe ich geplant, japanisch trommeln zu lernen und Sonntag möchte ich mein Kreuzchen machen und den Geburtstag einer Freundin feiern!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara : hier

Bücherliste 1. Quartal 2017

Birgit Vanderbeke – Die Frau mit dem Hund

Birgit Vanderbeke – Der Sommer der Wildschweine

Ursula Sternberg – Nachtexpress

Grégoire Delacaourt – Alle meine Wünsche

Heinrich August Winkler – Geschichte des Westens

Peter Kersken – Tod an der Ruhr

Bernard Werber – Paradis sur mesure

Sophie Kinsella – Sag’s nicht weiter, Liebling

Sophie Kinsella – Reizende Gäste

Sophie Kinsella – Vom Umtausch ausgeschlossen

Die Woche war…

::gesehen:: Ein tolles Feuerwerk mit Musik bei der Extraschicht in Duisburg
::gehört:: Endlich mal wieder ein Hörbuch
::gelesen:: Einige Zeitschriften, aktuell das zweite EBook und viele Mails
::getan:: Nach längerer Zeit mal wieder die Nägel lackiert – erst helles, dann metallic grau und seit heute sündig rot.
::gegessen:: Abschiedsfrühstück einer lieben Kollegin
::getrunken:: Heute ein fruchtig amgehauchtes Alt, sehr lecker!
::gefreut:: Dass die Bäder und Böden geplant sind und hoffentlich so toll werden, wie wir uns das vorstellen.
::geärgert:: Über unsere unmögliche Software und die ungerechtfertigten Vorwürfe meiner Kollegin
::gelacht:: Über dies und das
::gedacht:: Was für ein Tollhaus hier!
::geplant:: Die To Do’s der nächsten Woche
::gekauft:: Eine neue Anleitung für einen schicken Pullover. Jetzt muss ich ihn nur noch stricken.

Freitagsfüller 02/2016

1.    Die Schnelligkeit  mit der ich mein Mittagessen vertilgt habe ist dafür verantwortlich, dass ich jetzt den Freitagsfüller ausfüllen kann.

2.     Das Verhältnis von freien Tagen zu Arbeitstagen könnte auch andersrum sein. 

3.   Ich war im Schnitt  diese Woche immer spät im Büro. Ich werde gerade einfach nicht wach.

4.    Viel zu viele Schuhe stehen unten im Kleiderschrank.

5.   Ich muss unbedingt mal wieder einen französischen Film im original im Kino sehen.

6.    Eine Flasche Wasser habe ich immer auf meinem Tisch stehen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf entspannen und Wohnung planen, morgen habe ich  eine Ruhrtop Card Tour geplant und Sonntag möchte ich beim Probentag eine gute Figur abgeben!

Den Freitagsfüller findet ihr hier bei Barbara

Freitagsfüller & Neujahrsessen

1.  Silvester war anders als sonst, aber am Ende doch noch schön.

2. Ich habe ein paar Vorsätze für das neue Jahr. 

3.  Der Weihnachtsbaum steht noch hier und wird auch noch ein paar Tage bleiben.

4.  Dieses Jahr habe ich noch nichts verloren.

5.  Es wird zuviel negative Stimmung im Internet verbreitet.

6.  Das neue Jahr und was auf mich zukommt sehe ich positiv.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Tatort, Badewanne und Sektchen, morgen habe ich Papierkram und entspannen
geplant und Sonntag möchte ich
auch einfach den freien Tag genießen!

Der Freitagsfüller ist von letztem Jahr, gemopst bei Barbara.

Und weil es so genial lecker war, hier noch ein Bild von unserem traditionellen Neujahrsessen – Linsen und Spätzle – diesmal mit neuem Rezept, weil das Familienrezept nicht auffindbar war.

image
Linsen und Spätzle

Ein traumhaftes Wochenende

Morgen geht es auf die große Reise, zur Einstimmung waren wir von Samstag bis Montag schon mal in Europa unterwegs. Es war sooooo schön! Tolle Hotelzimmer (wir mussten für die erste Nacht in ein anderes – besseres – Hotel umziehen und bekamen dafür am zweiten Tag eine Suite und Sekt aufs Zimmer), schönes Wetter, leckeres Essen, beeindruckende Architektur und wunderschöne Ausblicke. Da müssen wir auf jeden Fall nochmal hin!

Na, wo waren wir?

Bücherbox

Ich hab‘ mich für das Bücherbox-Projekt angemeldet und durfte letzte Woche dann endlich das verdammt große und verdammt schwere Paket abholen, ins Büro und danach nach Hause schleppen. Neben den Büchern hatten Carola & Thilo mir auch noch ein paar Süßigkeiten dazugepackt, die ich beim Schmökern gleich verputzt habe.

Das war drin:

Photobucket

Im Detail:

  • Dorothy Cannell – Der Witwenclub
  • Greg Iles – E.R.O.S.
  • Gaby Hauptmann – Ticket ins Paradies
  • John Grisham – Das Urteil
  • Kai Meyer – Göttin der Wüste
  • Wolf Haas – Komm, süßer Tod
  • Wolfgang Lohmeyer – Das Kölner Tribunal
  • Marliese Arold – Abgerutscht. Nina reißt aus
  • Denis Thériault – Siebzehn Silben Ewigkeit
  • Tommy Jaud – Vollidiot
  • Charlotte Link – Die Sünde der Engel
  • Christine Calissano – Die Furien des Verschwindens
  • Marc Levy – Wo bist du?
  • Volker Klüpfel/Michael Kobr – Milchgeld
  • Roger Boyes – My dear Krauts
  • Andreas Franz – Der Finger Gottes
  • Roger-Pol Droit – Fünf Minuten Ewigkeit
  • Tanja Griesel – Rothard

Von mir gibt’s diese Bücher hier, welche ich rausnehme, weiß ich noch nicht ganz genau… Je genauer ich gucke, desto mehr möchte ich lesen. Gaby Hauptmann hab‘ ich seit Abholen des Pakets schon geschafft

Photobucket

Als nächstes macht das Paket in Niedersachsen Station!

Uuuuups

Vor genau 120 Tagen hab‘ ich meinen letzten Eintrag gemacht. Wo ist der Sommer geblieben? Die Abende und Wochenenden vergehen immer viel zu schnell, und wenn ich schon den ganzen Tag im Büro vor dem Computer saß, hab‘ ich da abends meist keine Lust mehr zu und lass mich lieber mit dem Strickzeug in der Hand vom Fernseher berieseln. Durch meine Probemonate in der Stadtbibliothek ist immerhin das Niveau der Berieselung gestiegen

Und sonst?

  • Der Urlaub rückt näher
  • Meine nächste Dienstreise (in die alte Heimat mit Übernachtung bei meinem Schatz) steht quasi vor der Tür
  • Mein Zahnarzt verdient sich eine goldene Nase an mir
  • Eine ganze Woche Seminar in Paris – viele Erinnerungen, neue Entdeckungen und Erkenntnisse
  • Ich hab‘ das Kochen und Backen nicht verlernt, aber allein macht’s einfach keinen Spaß
  • Die Blätter fallen schon wieder und die Sonnenstrahlen schaffen es morgens nicht mehr über das gegenüberliegende Haus


♥ Paris ♥

Hörbuch-Fans aufgepasst

Ein gutes Buch hat nur gute Seiten.
„Das Lächeln der Frauen“
Nicolas Barreau

Ich liebe Paris. Ich liebe gutes Essen. Und ich liebe romantische Geschichten. Ein Hörbuch, das alles vereint – perfekt!

Vor ein paar Tagen hab‘ ich „Das Lächeln der Frauen“ von Nicolas Barreau entdeckt und schon zur Hälfte gehört, ich konnte einfach nicht aufhören. Ein Buch wie ein frischer Rosé: spritzig, fruchtig und mit einem angenehm wärmenden Nachgeschmack. (Okay, Weinkritiker sollte ich nicht werden…)

Das Hörbuch gibt es noch zwei Wochen lang kostenlos bei Audible (klick)

P.S. In weniger als zwei Wochen bin ich endlich wieder in Paris, jaaaaaaaa!