Freitagsfüller 10/2018

1. Weil ich heute den letzten Tag Resturlaub genieße, habe ich außer Frühstück noch nicht viel geschafft.

2. Das Leben und viel Kaffee haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich bin.

3. Jede Woche muss ich mich aufs Neue überwinden, zum Sport zu gehen, aber danach bin ich immer froh, es gemacht zu haben. Tut dann ja doch gut.

4. Leute, die sich nicht an Regeln halten, gehen mir gegen den Strich.

5. Das Beste war lange mein Weckton. Also das Lied von Silbermond 😉

6. Seit ein paar Wochen habe ich morgens immer Rückenschmerzen, das nervt mich total! Ich bin noch dabei, die Ursache zu erforschen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf jung fühlen beim Kelly-Konzert, morgen habe ich geplant, auf der Creativa nicht ganz so viel Geld auszugeben und Sonntag möchte ich Familienzeit genießen!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick

Freitagsfüller 09/2018

1. Pläne und Termine füllen nach und nach meinen Kalender. Gestern habe ich unsere ganzen Kochkurse und Konzerte eingetragen. Jetzt fehlt nur noch der Termin 🙂

2. Ich bin glücklich, wenn Dinge einfach mal funktionieren. Oder wenn ich etwas abschließen kann. Kommt leider beides nicht so häufig vor.

3. Das letzte was ich getrunken habe, war eine Tasse Kaffee zum Frühstück. Und jetzt könnte ich schon wieder eine gebrauchen.

4. Eines der nützlichsten Dinge in meinem Alltag ist vermutlich mein Smartphone. Für Verabredungen, Informationen und Einkaufen ist das schon sehr praktisch.

5. Ich mag Meeresfrüchte und Knoblauch auf meiner Pizza.

6. Lieber März, ich könnte ab sofort gut mit Plusgraden leben. Bitte keine Wetterkapriolen mehr.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ganz viel Online-Shopping , morgen habe ich geplant, die nicht erfolgen Planungen von letztem Wochenende nachzuholen und Sonntag möchte ich mal wieder ein Konzert geben!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick

Freitagsfüller 08/2018

1. Komm mit mir ins Abenteuerland, komm mit auf deine eigene Reise… Danke für den Ohrwurm 😀

2. Der Winter ist ganz schön kalt in diesem Jahr. Ich setze sogar freiwillig eine Mütze auf. Wobei – vor sechs Jahren war es noch kälter, da war ich mit Schwesterherz in New York und wir hatten traumhafte 8 Grad plus, während in Deutschland minus 20 waren.

3. Glück ist manchmal etwas ganz Kleines, man muss nur die Augen auf machen.

4. Viel zu spät und verwirrt. So bin ich heute aufgewacht. Alleine schlafen ist blöd, da schmeißt mich niemand rechtzeitig aus dem Bett und ich kann einfach wieder einschlafen…

5. Ich warte auf Inspiration. In den nächsten Tagen muss ich mir mal wieder ein paar Gedanken machen und aufschreiben 🙂

6. Schokolade kann ich sehr schwer widerstehen. Meine Nerven brauchen das gerade…

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Feierabend!, morgen habe ich geplant, mal wieder zu versuchen, dem Chaos Herr zu werden und Sonntag möchte ich mich zum Brunch und Abendessen von diversen Freunden bewirten lassen!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick

Freitagsfüller 08/2018

1. Wir haben  bei meinem Seminar jeden Morgen ein bisschen Frühgymnastik gemacht. Das sollte ich vielleicht auch mal in meinen Tagesplan aufnehmen, ich war danach gleich viel wacher. Nur der Baum ist irgendwie nicht meine Position, danach war ich total verkrampft.

2. Ich hätte noch so viele Bilder zu zeigen. Aber die Worte wollen gerade nicht ganz so flüssig aus meinen Fingern fließen wie ich das eigentlich gerne hätte.

3. Ich habe gerätselt wie die Konstruktion meiner Mütze wohl funktionieren könnte. Mich dann für eine andere Lösung entschieden. Und bin jetzt nicht sicher, ob ich nicht alles falsch herum zusammengenäht habe. Mal abwarten…

4. Bei manchen Dingen bin ich ein wenig ignorant. Aber das ist eher die Ausnahme. Zum Beispiel bei komplexen technischen Dingen – die sollen alle einfach funktionieren.

5. Heute ist  ja Freitag! Das fiel mir dann heute mittag ein, als ich nach meinem Seminar am Bahnhof stand. Da mein Zusatzticket aber über das Handy lief und ich viel zu viel Angst hatte, dass mein Akku schlapp macht, komme ich erst jetzt dazu, etwas zum Freitagsfüller zu schreiben.

6. Ein Kinderriegel und ein paar Kartoffelsticks waren gestern mein Snack am Abend. Die Sticks haben wir uns früher immer nach der Schule gekauft, die schmecken für mich  nach unbeschwerter Jugend.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Zweisamkeit nach zwei Abenden entfernt voneinander, morgen habe ich geplant, meine neue Brille abzuholen und ein bisschen Hochzeit zu planen und Sonntag möchte ich ins Theater!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick

12 von 12 im Februar

Wo ist denn die Woche geblieben? Ich hab‘ am Rosenmontag 12 ganz unkarnevalistische Fotos gemacht und wuuuusch – ist eine Woche um und ich bin nicht dazu gekommen, daraus einen Blogbeitrag zu machen. Könnte daran liegen, dass ich gefühlt jeden Tag nur eine halbe Stunde zu Hause war und sonst direkt ins Bett gefallen bin…

Hier jetzt also ein kleiner Rückblick:

  1. Ganz kurz habe ich überlegt, ob ich doch verkleidet ins Büro gehen soll. Das Faultier-Kostüm ist zwar echt süß, aber für Schreibtischarbeit nicht so wirklich gut geeignet.  @Bellona: Das ist die neue Handy-Hülle 🙂
  2. Ein kleiner Einblick in meine Arbeits-Handtasche – diesmal habe ich ans Mittagessen und eine Flasche Malzbier für Nachmittags-Energie gedacht.
  3. Ich höre in letzter Zeit wieder sehr viele Podcasts, und eine meiner Entdeckungen war Cast-On (www.cast-on.com), ein Podcast übers Stricken. Die Folgen sind zwar schon über zehn Jahre alt, aber ich höre Brenda einfach super gerne zu und verbessere so nebenher noch mein Englisch.

4. Zeit fürs Mittagessen – leckere Bolognese vom Schatz!

5. Das Ergebnis eines Arbeitstages: Ganz viele Umschläge mit Rechnungen und Gutschriften, aber ob das jetzt alles wirklich sinnvoll war, sei mal dahingestellt.

6. Kopfhörer auf, weiter  geht’s mit Cast-on. Der Himmel ist noch richtig schön.

7. Einer meiner vielen Versuche, meinen schönen Ring zu fotografieren. Aber irgendwie schafft es meine Kamera nicht, den Stein scharf zu stellen.

8. Ein bisschen Hausarbeit – mein Schatz hat gewaschen und ich hänge alles auf.

9. Und gekocht hat er auch noch: Schnitzelchen mit Kartoffeln und diversen Saucen. Lecker!

10. Aus dem Rest meines Farbverlaufgarns werden Stulpen.

11. Aber erstmal bin ich noch eine Runde in die Badewann gehüpft und habe den Rosenduft genossen und mich entspannt.

12. Kurz vorm ins Bett gehen hatte ich dann noch eine fixe Idee und habe meine 109 Mini-Knäuel ausgepackt und neu arrangiert.

Das war’s dann für diesen Monat. Mal sehen, wann ich zu meinen Reisetipps für Strasbourg komme. Der heutige Tag war auch schon wieder so schnell um, Wahnsinn!

Freitagsfüller 07/2018

1. Die Kombination von chronischer Müdigkeit und zu vielen Terminen resultiert in einer extrem chaotischen Wohnung. Immerhin haben wir uns gestern nochmal aufgerafft und zumindest die Wäsche von den Ständern geräumt. Nächste Woche habe ich frei, danach sieht es hoffentlich besser aus.

2. Meine Rippenschmerzen seit heute morgen finde ich ziemlich überflüssig. Kann ich gerade echt nicht gebrauchen.

3. Pizza mit Tiroler Speck und Schmand haben wir vor vielen Jahren in Meran gegessen und seitdem kommt kaum eine an diesen tollen Geschmack heran.

4. Nach ein paar Stunden war unser Karnevalskostüm dann schon ungemütlich. Aber aufgefallen sind wir auf jeden Fall als Tetris-Blöcke 🙂

5. Ich sag besser nicht, dass _________. 😉

6. Ach ja, es sind ja gerade Olympische Winterspiele. Ohne die ausführliche Berichterstattung im Morgenmagazin wäre das vermutlich an mir vorbei gegangen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen schönen Abend mit meiner Familie im Münsterland, morgen habe ich geplant, auszuschlafen und weiter Familienzeit zu genießen und Sonntag möchte ich genauso weiter machen!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick

Freitagsfüller 06/2018

1. Momentan verhindert meine andauernde Müdigkeit das Aufräumen meines Schreibtisches.

2. Selbst gestrickte Socken sind immer noch das beste Mittel gegen kalte Füße. Wobei die nach ein paar Stunden im Stadion auch nicht mehr viel helfen… Wir waren so dick eingepackt und haben trotzdem am Ende gefroren.

3. Am liebsten wäre ich wieder in der Karibik, an einem verlassenen Strand, mit einem guten Buch und einem kühlen Getränk.

4. Schon wieder GroKo, muss das denn sein?

5. Ich bin dankbar, dass ich keine existenzbedrohenden Probleme habe und dass das Jahr 2018 es bisher eigentlich ganz gut mit mir meint.

6. Einen neuen Job würde ich mir wünschen, wenn ich morgen Geburtstag hätte.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Wochenende! nach einer turbulenten Woche, in der ich meinen Schatz viel zu wenig gesehen habe, morgen habe ich geplant, mich mal der Planung der nächsten Monate zu widmen und Sonntag möchte ich bei hoffentlich trockenem Wetter Karneval feiern!

Freitagsfüller 05/2018

1. In diesem Monat ist wieder so viel los, dass ich froh über jeden Abend zu Hause auf dem Sofa bin. Denn mehr geht dann auch einfach nicht.

2. Mein Handy wohnt vorläufig in einem Frischhaltebeutel. Das sieht komisch aus, man muss sich einfach dran gewöhnen. Warum? Nun ja Gorillaglas scheint doch nicht unkaputtbar zu sein. Bei mir hat es jetzt allerdings nicht das Display erwischt, sondern die Rückseite. Da rieseln jetzt die feinen Glassplitter raus… Also ab in die Tüte, bis die neue Hülle da ist.

3. Ich könnte mich schon wieder aufregen. Bringt ja aber nix, also freue ich mich lieber aufs Wochenende und Zeit mit lieben Menschen.

4. Fleischküchle ist mein Lieblingsname für Frikadellen. Klingt doch viel niedlicher, oder?

5. Es hat lange gedauert, aber ich kann jetzt tatsächlich meine Hochzeit planen, waaah! Und bin immer noch Re planlos, obwohl ich schon seit ein paar Wochen ständig darüber nachdenke.

6. Im Halbdunkel morgens in die kalte Nässe raus zu müssen ist echt ungemütlich. Von mir aus kann der Frühling jetzt kommen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Fußball!, morgen habe ich geplant, meine Strickdamen zu verköstigen und Sonntag möchte ich unser Kostüm für Karneval basteln!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick

Freitagsfüller 04/2018

1. Den 1. Platz bei einem internationalen Wettbewerb mit meinem Orchester werde ich nie vergessen. Wir hatten überhaupt nicht damit gerechnet und die Freude war umso größer.

2. Der Termin, der für morgen in meinem Kalender steht war eigentlich schon letzten Samstag, schade aber auch. Dumm gelaufen…

3. Wenn ich mich verwöhnen möchte, lege ich mich in die Badewanne oder nehme mir richtig Zeit für Maniküre und Gesichtspflege. Gute Idee für heute Abend 🙂 .

4. Bei dem ganzen beruflichen Chaos konnte ich mir diese Woche immer nur sagen: bleib locker. Klappt aber leider nicht immer…

5. Jedes Bild ist eine Erinnerung. Deshalb mag ich spontane Bilder auch lieber als gestellte. Bei denen erinnert man sich später vermutlich mehr an die gekünstelte Haltung als an die Situation.

6. Es hat zwar fast nur geregnet am letzten Wochenende in Straßburg, trotzdem haben wir Spaß gehabt. Und richtig lecker gegessen, da muss ich auch noch was zu schreiben.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Zeit für mich, Zeit für den Haushalt und Zeit zum Kochen, morgen habe ich geplant, einen schönen Tag mit meinem Schatz zu verbringen, bei was auch immer, und Sonntag möchte ich fleißig proben!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick

Freitagsfüller 03/2018

1. Ich glaube, heute werde ich früh ins Bett gehen. Der gestrige Tag war doch echt anstrengend: um fünf aufstehen, dann eine lange Busfahrt vor dem Sturm her und abends erst nass werden und dann ein über vierstündiges Konzert. Aber es war echt toll und hat den Aufwand gelohnt.

2. Pommes, Pizza und Burger esse ich am liebsten mit den Fingern.

3. Das Dschungelcamp bei RTL habe ich das letzte Mal vor sieben Jahren gesehen, als ich noch in der WG gewohnt habe. Jetzt habe ich echt Besseres zu tun.

4. Ich versuche, immer meine gute Laune zu behalten, sogar in schlechten Zeiten. Es macht die Situation ja nicht besser, wenn ich auch noch motzig bin.

5. Was Kaffee angeht, war ich von meinem Espresso im Hotel heute morgen positiv überrascht. Ich freue mich auf das nächste Frühstück!

6. Heute morgen wäre ich am liebsten im Bett geblieben, das muss am Wetter liegen. Auch wenn es hier nur Regen und immerhin kein Sturm ist.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Abschluss unseres zweiten Tages in Straßburg, morgen habe ich geplant, ein bisschen Kultur zu machen und Sonntag möchte ich genauso gut nach Deutschland zurück kommen wie bei der Fahrt gestern. Auf die kurzzeitige Befürchtung, der Bus wäre ohne uns gefahren, kann ich aber diesmal gut verzichten!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick