Freitagsfüller 37/2017

1. Nichts und niemand bekommt mich dazu, auf das Essen zu verzichten, das mit schmeckt. In Maßen ist ja schließlich alles okay 😉
2. Die Tatsache, dass ich vorhin fast von einer Kastanie erschlagen worden wäre (nicht der Baum, nur die Frucht zum Glück) erinnert mich daran, dass es jetzt Herbst ist. Und dass es jetzt abends schon wieder sooo schnell dunkel ist und kalt wird!
3. Ich kann einfach nicht ohne Musik leben. Music was my first love, and will be my last.
4. Handlettering (ja, immer noch – ein Jahr später und ich bin immer noch nicht weiter gekommen…) und Tunesisches Häkeln sind zwei Sachen, die ich ausprobieren möchte. Irgendwann mal, wenn ich alt bin und viiiiiel Zeit habe…
5. Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade draus. Am besten mit starkem Schwarztee oder Matetee, ein paar Minzblättern und ordentlich Zucker.
6. Die Nachmittage mit Büchern im Garten zu verbringen ist eine meiner schönsten Kindheitserinnerungen. Da hab‘ ich auch mal locker zwei oder drei an einem Tag geschafft.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Zeit für mich allein, morgen habe ich geplant, es langsam angehen zu lassen und Sonntag möchte ich eine liebe Freundin vom anderen Ende der Welt zum Brunch verwöhnen!
Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick
Advertisements

Freitagsfüller 35/2017

1.Wenn ich heute noch meine Blusen und Kleider ausmiste habe ich zumindest einen Punkt auf meiner Wochenliste geschafft. Und ein bisschen Platz im Kleiderschrank geschafft. 

2. Irgendwie geht es ja doch immer weiter

3. Ich muss daran denken, meinen Urlaubsantrag für den nächsten Bildungsurlaub abzugeben. Ich freue mich, fünf Tage auf die Insel und ein paar Tage bei meinen Eltern!

4. Hm, was gibt es heute zum Abendessen? Ich weiß es nicht, ich lasse mich überraschen. 

5. Meine letzte Mail begann mit den Worten : Hallo – die letzte müsste gestern Abend an meinen belgischen Kollegen gewesen sein. 

6. Ich sollte in der Woche mal wieder vor Mitternacht einschlafen. Das käme meinem Arbeitsrhythmus sehr entgegen. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine entspannte Zeit zu Hause, morgen habe ich geplant, meinem Bruder einen schönen letzten Abend in Deutschland zu bieten und Sonntag möchte ich ausschlafen und mich auf die kurze Woche freuen!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 34/2017

1. Ist denn schon wieder Spekulatiuszeit? Ich meine, nach einem Jahr in Belgien kann ich die ja eh zu jeder Zeit essen, aber es ist doch immer wieder das Zeichen, dass der Sommer langsam dem Ende zu geht, wenn die ersten Dominosteine und Spekulatius-Packungen in den Supermärkten auftauchen

2. Ich habe ein Rezept für einen Rote-Linsen-Brotaufstrich gefunden, und muss das unbedingt ausprobieren. Ich liebe Linsen!.

3. Am liebsten mag ich gerade Kaffee. Schwarz, heiß und bitter und bitte ununterbrochen… Ich bin soooo müde!

4. Nix da Herbstdekoration. Hier gibt es Weihnachtsdeko und vielleicht noch einen Porzellan-Osterhasen irgendwo, aber das war’s auch schon. Es stehen schon genug Sachen in der Gegend rum, da muss ich nicht auch noch Jahreszeiten-angepasst dekorieren.

5. Socken an den Füßen hab‘ ich seit ein paar Tagen wieder. Und ich weiß, warum ich sie nicht vermisst habe. Egal wie weich die Bündchen sind, bei mir schneiden sie immer ein. Den Abdruck sehe ich dann noch Stunden später.

6. „Ja, aber…!“ könnte der Titel eines Buches über meines Lebens lauten. So nannte mich schon mein Buchhaltungs-Lehrer zu Ausbildungszeiten.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einfach keine Leute mehr sehen (eigentlich wollte ich in Münster skaten, aber das Wetter war mir zu unsicher und die Leute draußen sind heute alle irgendwie unentspannt), morgen habe ich geplant, meiner Patentante endlich mal wieder einen Besuch abzustatten und Sonntag möchte ich stricken und chillen!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick!

 

12 von 12 im September

Ui, schon wieder ist der 12. und ich nehme euch mit durch meinen Tag:

  1. Ich habe zum Geburtstag das Hygge-Buch geschenkt bekommen und probiere gerade ein paar Sachen davon aus – Kerzenlicht gehört dazu. Ist morgens auf jeden Fall angenehmer als Neonlicht von oben in der Küche.
  2. Die Qual der Wahl jeden Morgen – welche Brille darf es heute sein?
  3. Was für ein Mistwetter heute… Andererseits der perfekte Anlass, mal wieder meine durchsichtigen Boots auszuführen, bei denen man die selbstgestrickten Socken sehen kann – und natürlich durch jede Pfütze hüpfen kann, ohne nass zu werden 🙂
  4. Morgendliche Playlist auf dem Weg zur Arbeit: Das Album von Sing meinen Song. Kann ich einfach nicht genug von kriegen.

5. Im Büro wieder ganz viel Chaos, aber es ist trotzdem weniger extrem als ich es nach zwei Wochen Urlaub befürchtet hatte.

6. Mein leckeres Mittagessen: Nudeln (ich weiß nicht genau, wie die heißen – platte Spaghetti halt) mit selbstgemachtem Pesto aus selbst gezogenem Basilikum und Riesengarnelen. Und jede Menge Knoblauch *ggg*!

7. Eine meiner neuen Lieblingstassen, Geburtstagsgeschenk meiner Mutter. Und passendes Motto für den Tag.

8. Fürs Büro hatte ich mir feine Schuhe angezogen und da das Wetter heute April gespielt hat (den strahlenden Sonnenschein in der Mittagspause wollte ich eigentlich auch noch  verewigen) habe ich es gewagt, so nach Hause zu fahren.

9. Den Anblick liebe ich nach wie vor. Schon schön hier 🙂

10. Seit ein paar Monaten „trainiere“ ich meine Gehirnzellen. Ob es wirklich was bringt? Keine Ahnung. Aber es ist ein schönes Gefühl, gelobt zu werden. Hier ist der Link zur Desktopversion von Luminosity: klick

11. Als Abendessen gab es heute aufgebackene Semmelknödel, mmmmh!

12. Eigentlich sollte hier ein Bild von meinem Farbgemetzel im Badezimmer hin. Nachdem meiner Chefin heute aufgefallen ist, dass ich eine graue Strähne an der Schläfe hatte, musste da natürlich sofort was gegen getan werden. Mein Handy hat das Foto nur irgendwie nicht gespeichert. Ich bin jetzt wieder dunkelblond und meine Stirn morgen hoffentlich nicht mehr ganz so fleckig 😉 Und ich geh‘ jetzt noch ein bisschen weiter stricken.

Wie sah euer 12. September aus?

Die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Caro: klick

Freitagsfüller 31/2017

Mit einer Woche Verspätung…. 

1. Nach welchen Kriterien entscheiden Personaler? Das wird mir ein ewiges Rätsel bleiben

2. Schon wieder Freitag und ich habe immer noch nicht gebügelt. Die Körbe dafür während der Party geschickt im begehbaren Kleiderschrank versteckt. Lohnende Investition :-). (Anmerkung von heute: Jetzt ist endlich alles fertig!) 

3. In meinem Bett hat mein Smartphone schon seit bestimmt einem Jahr Hausverbot. Vor dem Einschlafen fülle ich mein Momente-Buch aus, lese ein paar Seiten und lösche das Licht. Meistens viel zu spät… 

4. Der Stress der Party-Vorbereitung hat sich wieder mal richtig gelohnt. Leckeres Essen, zufriedene Gäste, nette Gespräche. So muss das sein. (Und am nächsten Tag der Besuch der Putzfrau, die die letzten Spuren beseitigt. ) 

5. Anstatt sich auf das Schöne, Positive zu konzentrieren, motzen die meisten Leute einfach nur. Klar bin ich auch mal unzufrieden und grummelig, aber ich freue mich auch über Kleinigkeiten und lasse mir nicht den ganzen Tag vermiesen nur weil ein Haar nicht richtig liegt.  

6. Welches neue Restaurant wir als nächstes erkunden werden, steht noch nicht fest. Ich habe ein Gutscheinbuch zum Geburtstag bekommen mit ganz vielen Ideen. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eigentlich Open Air Kino – aber wenn ich mir das Wetter so anschaue… (Ich bin noch vor dem Film total durchweicht nach Hause gefahren), morgen habe ich geplant, auf eine Verlobungsfeier zu gehen (was zieht man da an??) und Sonntag möchte ich ins Wolle-Paradies zum Wollfestival! 

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 29/2017

1. Wie kann ich zwei Socken gleichzeitig stricken, und das dann auch noch von der Spitze aus? Das will ich gerne herausfinden, da ich diesen Monat im Rahmen eines Knit-alongs fleißig Socken stricke. 

2. Auf unserem Balkon blühen immer mehr Blumen in verschiedenen Farben. Noch mehr freue ich mich aber über die ganzen Kräuter, die Tomaten und Chilis. Die selbst gezogenen Sachen schmecken sooo intensiv! 

3. Meine Haare machen immer was sie wollen. Am besten stylen kann ich sie aber dummerweise immer dann, wenn ich sie ein paar Tage nicht waschen konnte. 

4. Mein Chaos-Kollege hat Urlaub und es klappt alles besser als sonst. Nur an die von ihm erstellten Kalkulationen hab ich mich noch nicht ran getraut. 

5. Meine liebsten Früchte sind jetzt Äpfel. Oder doch Erdbeeren? Oder Trauben? Schwere Wahl. 

6. Früh aufstehen, was war das nochmal ? Im Moment komme ich morgens so gar nicht raus. Also komme ich spät ins Büro, hab mittags das Gefühl, noch gar nichts geschafft zu haben und bleibe dann viel zu lange. Bin also spät zu Hause und da auch zu nichts mehr zu gebrauchen, gehe spät ins Bett und am nächsten Tag geht das Spiel von vorne los… 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Saisoneröffnung mit VIP-Karten,  morgen habe ich endlich mal wieder Stricktreff geplantund Sonntag möchte ich Flagge für Europa zeigen! 

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 28/2017

1. Schon wieder eine Woche um. Aber diesmal gehe ich entspannt ins Wochenende, gestern war überraschend entspannt im Büro und ich habe viel geschafft. 

2. Alle negativen Einflüsse habe ich erfolgreich abgewehrt. Und mir die Liebesbotschaft zu Herzen genommen: Schluss mit Tiefstapeln 

3. Die beste Pizza der Welt habe ich in Meran gegessen. Da schwärme ich auch Jahre später noch von. Riesig und soooo lecker! Aber unsere selbst gemachte mit Pizzastein diese Woche war auch richtig gut, sah nur kalt nicht so appetitlich aus wie das Südtiroler Vorbild. 

4. Dass man mit dem Alter weniger Schlaf braucht, ist für mich eine Binsenweisheit. Ich brauche im Moment mehr Schlaf als je zuvor. 

5. Der Austausch von Ringen ist das zentrale Thema des heutigen Vormittags. Zwei sehr liebe Freunde trauen sich endlich, „Ja“ zu sagen. 

6. Faulheit ist die Wurzel allen Übels. Aber ich lasse das nicht an mich ran und mache mein Ding. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine schöne Feier, morgen habe ich geplant, es mir gut gehen zu lassen und Sonntag möchte ich auch nicht viel tun (für meine Verhältnisse)! 

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick