1/2 x 12von12 im Januar

Gestern war ich mit meinem Kopf irgendwo anders. Auch wenn es im Kalender stand und ich im Laufe des Tages immer mal wieder dran gedacht habe, sind gestern doch ganze sechs Fotos entstanden… Die will ich euch aber natürlich nicht vorenthalten:

  1. Seit einiger Zeit besitze ich ja kabellose Kopfhörer und bin total begeistert. Außer wenn der Akku mal wieder leer ist (und das Kabel dazu keine Option ist, weil der Stecker der falsche ist). Aber das war zum Glück erst kurz vor Erreichen des Büros.
  2. Ein kleiner Einblick in meine Büro-Vorräte: Tee, Fertigessen, Kaffee, Energy Drinks und Süßigkeiten.
  3. In der Tradition meiner Schuh-Fotos bei 12von12 diesmal ein Modell aus super weichem Leder, bedruckt mit Zeitungsartikeln.

Nach der Arbeit war ich noch in der Bibliothek, habe mich am Bahnhof beraten lassen und einen kleinen Abstecher in den Supermarkt gemacht. Den Abend habe ich dann entspannt mit mir, der ZDF-Mediathek und dem Strickzeug verbracht (das es diesmal gar nicht aufs Bild geschafft hat):

4. Pizza geht immer und nach der doch recht anstrengenden Woche hatte ich keine Lust auf große Kochaktivitäten.

5. Meine Schwester hat einen Teil ihrer Weihnachtsgeschenke beim großen Familientreffen bei uns vergessen, das Päckchen musste ich noch fertig packen.

6. Spontan in der Bibliothek mitgenommen, aber leider war da so gar nichts für mich drin. Aber wir stehen ja noch ganz am Anfang 🙂

Und das war’s dann auch schon vom 12. Januar… Vielleicht komme ich ja auch irgendwann noch mal dazu, von unserem Urlaub die 12 Highlights zusammenzustellen, wenn es schon mangels guter Internetverbindungen keine 12 von 12 im Dezember gab.

Die anderen Bilder von gestern findet ihr hier: Draussennurkaennchen

 

Advertisements

Freitagsfüller 01/2018

1. Gestern abend wollte ich endlich mal früher ins Bett – und dann konnte ich ewig nicht einschlafen. Ganz toll… 

2. Bisher ist es ganz entspannt, dieses Jahr. Nächste Woche geht dann das richtige Leben wieder los. 

3. Das lustigste Andenken an unseren Urlaub sind glaube ich die selbst erstellten Gifs mit verrückten Gesten. 

4. So viele mögliche Urlaubsziele, wo soll es denn jetzt hingehen? In zwei Wochen zumindest schon mal nach Strasbourg, und dann mal schauen. 

5. Ich sage Ja, und er sagt Ja. Irgendwann in der näheren Zukunft 🙂 

6. Manche Küchenutensilien verstecken sich gerne, und wir müssen es irgendwie finden. Jetzt ist alles schön in Kisten einsortiert und das Verstecken wird schwer. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ordnung schaffen zu Hause, ich bin hoch motiviert, morgen habe ich geplant, mal wieder in Gemeinschaft zu stricken und Sonntag möchte ich den Rest meiner To-Do-Liste ohne Stress abarbeiten!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 45/2017

1. Bei dieser Kälte braucht man dringend ein paar Mützen, hab ich mir gedacht. Erst recht, nachdem ich gelesen habe, dass der Winter sehr hart werden soll. Bisher hab ich aber noch nicht mal Handschuhe gebraucht… 

2. Alles hat seinen Sinn, selbst wenn man ihn nicht sofort versteht. Am Ende wird alles gut, und ich glaube fest daran. 

3. Schnee werde ich die nächsten zwei Wochen sicher nicht sehen. Zumindest keinen echten 😉 

4. An und für sich bin ich ein strukturierter Mensch, auch wenn es manchmal anders aussieht. In meinem Arbeitszimmer lebt eher das kreative Chaos. 

5. Am besten einfach die Tür zu machen, dann sieht man es nicht mehr. 

6. Marzipan nasche ich nur in der Vorweihnachtzeit. Ich mag es echt gerne, aber auch Marzipanschokolade kaufe ich mir sonst relativ selten. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Urlaubsbeginn und einen entspannten Abend, morgen habe ich geplant, mit ein paar Freunden eine kleine Weihnachtsfeier zu veranstalten und Sonntag möchte ich pünktlich am Flughafen sein und der Sonne entgegen fliegen!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 43/2017

1. Der Geruch von Plätzchen gehört für mich zur Weihnachtszeit, aber dieses Jahr werde ich wohl wenig bis gar nichts backen.

2. Ich hab ganz viele kreative Pläne  –  aber bitte erst im nächsten Jahr. 

3.  Nein, wir werden nicht als typische Touristen in die Karibik fliegen. Wir versuchen immer, möglichst wenig aufzufallen und leben nach dem Motto „Do as the locals do“. 

4. Im. Großen und Ganzen geht es uns gut, dafür bin ich dankbar .

5.  Gestern habe ich mich endlich mit meinen Steuerunterlagen beschäftigt. Was ein Chaos… Aber es ist erstmal geschafft, das beruhigt doch sehr. 

6. Worüber sich manche Leute aufregen ist wirklich lächerlich. Als gäbe es keine anderen Probleme als 26 Cent Differenz bei einer Rechnung von 100 €. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf viele neue Bekanntschaften, morgen habe ich geplant, beim Planspiel eine gute Figur abzugeben und Sonntag möchte ich den Nachmittag zu Hause genießen!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 42/2017

1. Im November freue ich mich am meisten auf eigentlich gar nichts. Vielleicht den Geburtstag vom Schatz. Sonst ist der November irgendwie so ein Übergangsmonat und meistens kalt und nass – beides nicht meins. 

2. Noch gut zwanzig Minuten und ich bin endlich zu Hause. Eigentlich wollte ich heute gar nicht so lange bleiben, und heute morgen verging die Zeit auch wirklich gar nicht, aber nachmittags ging es dann ganz schnell. Dafür gehe ich mit ordentlichem Schreibtisch und geplanter nächster Woche ins Wochenende. 

3. Es ist genau hier, in dem kleinen Detail. Was? Das weiß ich auch nicht. 😉 

4. Aufs Meer zu gucken beruhigt mich. Zur Not tut es aber auch ein See oder der Rhein. 

5. Wasser kann ich immer trinken. Wobei mir das Schweizer Mineralwasser zu wenig Kohlensäure hat. 

6. Für das Socken stricken war früher immer meine meine Großmutter zuständig. Kurzzeitig hat meine Mutter die  Aufgabe übernommen und seit einigen Jahren bin ich die Strickliesel. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf zu Hause und mein eigenes Bett, morgen habe ich geplant, mich zu entspannen und Sonntag möchte ich lecker frühstücken und danach Die Drei??? im Planetarium genießen! 

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 38/2017 

1. Mein altes Ich hat immer 150% gegeben, mein neues Ich macht das immer noch, auch wenn es kaum jemand zu schätzen weiß. Aber nicht mehr ewig. 

2. Ich würde ja gerne mal beruflich Verantwortung übernehmen. Und nicht immer nur die Schelte einstecken, wenn irgendwas nicht läuft, für das ich gar nichts kann. 

3. Ja nun, ich sollte nicht nur reden, sondern etwas tun, um die Situation zu verbessern. Auf geht’s! 

4. Wenn ich Hunger habe, dann brauche ich was zu essen, und zwar nicht irgendwann, sondern jetzt sofort. Mein Schatz weiß wovon ich rede 😀

5. Der große Unterschied zwischen dem bloggen früher und jetzt ist für mich die Zeit. Wenn ich mir überlege, dass ich in den Anfangszeiten mehrmals am Tag was veröffentlicht habe… Natürlich war das auch viel Belangloses, aber in einem privaten Blog darf das ja auch so sein. Jetzt fehlt mir einfach die Ruhe, mal alles in Worte zu fassen. Dabei würde ich gerne in ein paar Jahren nachlesen, was mich heute beschäftigt hat. 

6. Musizieren macht mich glücklich. Es muss nicht immer perfekt sein, Hauptsache das Herz steckt drin. Mein Dirigent fand meinen Spruch „Richtig zählen würde voraussetzen, dass ich überhaupt zähle!“ nicht so lustig, der Rest des Orchesters schon. Das Lachen in der Gruppe tut so gut! 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Zeit zu Hause (zum Fotos zusammen suchen für Sonntag), morgen habe ich geplant, eine lange nicht gesehene Schulfreundin zu treffen und einen Geburtstag zu feiern und Sonntag möchte ich bei Barbara kreativ sein! Ich freue mich schon!!!  

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 35/2017

1.Wenn ich heute noch meine Blusen und Kleider ausmiste habe ich zumindest einen Punkt auf meiner Wochenliste geschafft. Und ein bisschen Platz im Kleiderschrank geschafft. 

2. Irgendwie geht es ja doch immer weiter

3. Ich muss daran denken, meinen Urlaubsantrag für den nächsten Bildungsurlaub abzugeben. Ich freue mich, fünf Tage auf die Insel und ein paar Tage bei meinen Eltern!

4. Hm, was gibt es heute zum Abendessen? Ich weiß es nicht, ich lasse mich überraschen. 

5. Meine letzte Mail begann mit den Worten : Hallo – die letzte müsste gestern Abend an meinen belgischen Kollegen gewesen sein. 

6. Ich sollte in der Woche mal wieder vor Mitternacht einschlafen. Das käme meinem Arbeitsrhythmus sehr entgegen. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine entspannte Zeit zu Hause, morgen habe ich geplant, meinem Bruder einen schönen letzten Abend in Deutschland zu bieten und Sonntag möchte ich ausschlafen und mich auf die kurze Woche freuen!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick