Bücherbox

Ich hab‘ mich für das Bücherbox-Projekt angemeldet und durfte letzte Woche dann endlich das verdammt große und verdammt schwere Paket abholen, ins Büro und danach nach Hause schleppen. Neben den Büchern hatten Carola & Thilo mir auch noch ein paar Süßigkeiten dazugepackt, die ich beim Schmökern gleich verputzt habe.

Das war drin:

Photobucket

Im Detail:

  • Dorothy Cannell – Der Witwenclub
  • Greg Iles – E.R.O.S.
  • Gaby Hauptmann – Ticket ins Paradies
  • John Grisham – Das Urteil
  • Kai Meyer – Göttin der Wüste
  • Wolf Haas – Komm, süßer Tod
  • Wolfgang Lohmeyer – Das Kölner Tribunal
  • Marliese Arold – Abgerutscht. Nina reißt aus
  • Denis Thériault – Siebzehn Silben Ewigkeit
  • Tommy Jaud – Vollidiot
  • Charlotte Link – Die Sünde der Engel
  • Christine Calissano – Die Furien des Verschwindens
  • Marc Levy – Wo bist du?
  • Volker Klüpfel/Michael Kobr – Milchgeld
  • Roger Boyes – My dear Krauts
  • Andreas Franz – Der Finger Gottes
  • Roger-Pol Droit – Fünf Minuten Ewigkeit
  • Tanja Griesel – Rothard

Von mir gibt’s diese Bücher hier, welche ich rausnehme, weiß ich noch nicht ganz genau… Je genauer ich gucke, desto mehr möchte ich lesen. Gaby Hauptmann hab‘ ich seit Abholen des Pakets schon geschafft

Photobucket

Als nächstes macht das Paket in Niedersachsen Station!

Update-ABC

A wie Adrenalin
Bekam ich Donnerstag beim Zahnarzt gespritzt – und gibt’s heute abend auf’m Platz!

B wie Bücherparfüm
Klingt seltsam? Gibt’s aber tatsächlich.

C wie Cheese & Fun
Wenn ich schon nicht zum Reisen komme, freue ich mich natürlich umso mehr, wenn die Welt langsam ihren Weg nach Deutschland findet – es gibt endlich Apéricubes in Deutschland!

D wie Dach über dem Kopf
Für eine Woche hatte ich Besuch von einer Bekannten von der Uni, die verzweifelt auf der Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit während der Messe war. Es war zwar schön, abends nach Hause zu kommen und jemanden zum reden zu haben, aber ich war trotzdem seeeehr erleichtert, als ich wieder allein in meinem Reich war.

E wie Eiffelturm, nicht ohne meinen
Über den 1. Mai war ich bei meinem Schatz im Süden. Nach einem sehr leckeren Essen beim Afrikaner fanden wir dann auf dem Heimweg DAS Accessoier schlechthin für meine Wohnung: einen Apothekenaufsteller in Form eines Eiffelturms, perfekt für meine Sammlung von 1001 Schals 🙂 Jetzt muss das gute Stück nur noch heile ins Rheinland kommen!

F wie Fitness – da war doch was…
Dunkel war da der Vorsatz, dieses Jahr mal ein bisschen Sport zu treiben. Wo sind die letzten vier Monate geblieben?

G wie grün
IMAG0519IMAG0523IMAG0526
Ein Klick macht’s groß!

H wie HTC
Ich hab‘ mich ja sooo wiedergefunden in dem Artikel hier!

I wie Inspiration
Und gleich noch ein Artikel aus der t3n: klick

J wie Janna
Eine Kindheitserinnerung, fiel mir heute morgen spontan ein.

K wie Kaffee
Was wirklich fies ist? Mit frischer Füllung vom Zahnarzt kommen, nicht gefrühstückt haben und den Kaffeeduft der Kollegen in der Nase… Ich konnte erst nach fast vier Stunden wieder vernünftig Wasser trinken 😦

L wie lecker
Am 1. Mai zum ersten Mal probiert und für überraschend lecker befunden: gegrillte Marshmellows! Ich freu mich jetzt schon auf den Winterurlaub mit Kaminfeuer 😉

M wie Meisterfeier
Morgen ist’s so weit, jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen!

N wie Nixtun
Ein Tag am See. Okay, es waren nur 15 Minuten, aber die waren soooo schön!IMAG0498

O wie 0
0 Speicherplatz habe ich noch für meine Fotos hier. Da muss ich mir mal was überlegen.

P wie Portemonnaie
Ist leider immer noch nicht wieder aufgetaucht… Dafür habe ich jetzt ein fancy Playboy-Bunny-Portemonnaie in türkis 🙂

Q wie be-quem
Ich hatte ganz vergessen, wie bequem flache Schuhe sein können…

R wie Ravelry
Wenn ich schon nicht viel gebloggt habe in der letzten Zeit, gestrickt habe ich trotzdem fleißig. Und so langsam füllt sich auch mein Fotoalbum hier.
S wie Sonnenbrand

T wie Team
Mein Team ist toll :>> Und die neue Praktikantin scheint sich auch gut einzufügen. So macht Arbeiten Spaß!

U wie Urlaub
Ist noch nicht geplant, leider.

V wie verliebt
… und jeden Tag ein bisschen mehr! ♥

W wie Wurm
So nennt sich eine spezielle Art von Mütze, ein Beanie mit Rippen. Mein BVB-Wurm ist passend zur Meisterfeier fertig geworden.

X wie Xing
Die Zeit des Stubenhockens ist vorbei, ich erobere die Stadt 🙂 Es waren sehr lustige Treffen und ich freue mich schon auf die nächsten.

Y wie yeah
Musste einfach mal gesagt werden.

Z wie Zahnarzt
Nervig, aber muss ja hin und wieder sein. Wenn die nur nicht immer versuchen würden, einem tausend Extras zu verkaufen, die ja alle totaaaaal wichtig sind…

30 Seiten…

… Beiträge hatte ich nachzulesen, aber ich hab’s geschafft! Und vorhin auch endlich sämtliche Freunde-Blogs in meine RSS-Feeds übernommen, damit ich auch vom Handy aus auf dem neuesten Stand bleiben kann 🙂

Dieses Wochenende genieße ich einfach das tolle Wetter, entspanne und freue mich auf das nächste, da bin ich nämlich zu einer Hochzeit eingeladen (der erste aus dem Freundeskreis!) und sehe eeeeeeeeeeeeendlich meinen Schatz wieder, Karneval ist ja inzwischen doch schon ein paar Tage her…

Und weil mir inhaltlich gerade nichts mehr einfällt, hier noch ein paar Rhein-Impressionen aus der letzten Woche (ich liiiiebe mein Handy!):

IMAG0361IMAG0363IMAG0362
Ich verspreche jetzt nichts, aber ich versuche, wieder ein bisschen präsenter zu sein. Hab‘ euch und den Einblick in euer Leben doch mehr vermisst, als mir bis vorhin bewusst war. Fühlt euch gedrückt!

Bunt, bunt, bunt sind alle meine Socken

Und ganz besonders die hier:
Draufklicken macht’s größer!
DSCF2815DSCF2817DSCF2822

Erst sah das ja etwas chaotisch aus, aber dann hat sich doch ein Muster erkennen lassen (blau und grün, orange und dunkelrot, pink und rot). Wobei mir das ganz bunte an der Spitze auch sehr gut gefällt.

Von den Farben bin ich wirklich total begeistert und überlege jetzt schon, was ich mit dem verbleibenden halben Knäuel noch anfangen könnte (mehr war leider in der Mischung nicht mehr zu haben, sonst hätte ich da gleich mehr von gekauft). Irgendwelche Ideen? Stulpen hab‘ ich eigentlich schon genug, und da möchte ich auch lieber mal ein Muster ausprobieren und uni stricken.

Das kann ja nur pefekt werden

DSCF2792

Sind die Nadeln scharf oder sind sie scharf?? Sie sind allerdings ein bisschen kurz geraten, also hoffe ich mal, dass mir die Socken nicht runterfallen. Nach Aussage der Verkäuferin werde ich nach einmal Stricken mit denen hier meine anderen Nadeln bereitwillig entsorgen 😉