Freitagsfüller 45/2017

1. Bei dieser Kälte braucht man dringend ein paar Mützen, hab ich mir gedacht. Erst recht, nachdem ich gelesen habe, dass der Winter sehr hart werden soll. Bisher hab ich aber noch nicht mal Handschuhe gebraucht… 

2. Alles hat seinen Sinn, selbst wenn man ihn nicht sofort versteht. Am Ende wird alles gut, und ich glaube fest daran. 

3. Schnee werde ich die nächsten zwei Wochen sicher nicht sehen. Zumindest keinen echten 😉 

4. An und für sich bin ich ein strukturierter Mensch, auch wenn es manchmal anders aussieht. In meinem Arbeitszimmer lebt eher das kreative Chaos. 

5. Am besten einfach die Tür zu machen, dann sieht man es nicht mehr. 

6. Marzipan nasche ich nur in der Vorweihnachtzeit. Ich mag es echt gerne, aber auch Marzipanschokolade kaufe ich mir sonst relativ selten. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Urlaubsbeginn und einen entspannten Abend, morgen habe ich geplant, mit ein paar Freunden eine kleine Weihnachtsfeier zu veranstalten und Sonntag möchte ich pünktlich am Flughafen sein und der Sonne entgegen fliegen!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Advertisements

Freitagsfüller 41/2017

1. Heute bin ich total entspannt nach einer Woche am Meer. Das tat richtig gut! 

2. Es gibt schon tolle ausgefallene Visitenkarten. Meine gehört nicht dazu. Aber wofür hab ich die überhaupt, so ohne Kundenkontakt? 

3. St. Martin war früher immer ein richtiges Happening bei uns im Ort. Und eine Fackel tragen zu dürfen eine große Auszeichnung. 

4. Ist es ein Zeichen von Schwäche, wenn man einen von vornherein verlorenen Kampf gar nicht erst antritt? Ich glaube nicht. 

5. Eine Erinnerungs-Konservier-Maschine müsste mal jemand erfinden. Ein bisschen so wie der Spiegel bei Harry Potter. 

6. Im Übrigen bin ich überrascht und begeistert, wie toll das Wetter hier für Anfang November noch war. Es sind sogar Leute schwimmen gegangen! 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf zu Hause und mein eigenes Bett, morgen habe ich geplant, mich beim Mädelsabend zu amüsieren und Sonntag möchte ich mit der Hausgemeinschaft lecker essen gehen!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 37/2017

1. Nichts und niemand bekommt mich dazu, auf das Essen zu verzichten, das mit schmeckt. In Maßen ist ja schließlich alles okay 😉
2. Die Tatsache, dass ich vorhin fast von einer Kastanie erschlagen worden wäre (nicht der Baum, nur die Frucht zum Glück) erinnert mich daran, dass es jetzt Herbst ist. Und dass es jetzt abends schon wieder sooo schnell dunkel ist und kalt wird!
3. Ich kann einfach nicht ohne Musik leben. Music was my first love, and will be my last.
4. Handlettering (ja, immer noch – ein Jahr später und ich bin immer noch nicht weiter gekommen…) und Tunesisches Häkeln sind zwei Sachen, die ich ausprobieren möchte. Irgendwann mal, wenn ich alt bin und viiiiiel Zeit habe…
5. Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade draus. Am besten mit starkem Schwarztee oder Matetee, ein paar Minzblättern und ordentlich Zucker.
6. Die Nachmittage mit Büchern im Garten zu verbringen ist eine meiner schönsten Kindheitserinnerungen. Da hab‘ ich auch mal locker zwei oder drei an einem Tag geschafft.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Zeit für mich allein, morgen habe ich geplant, es langsam angehen zu lassen und Sonntag möchte ich eine liebe Freundin vom anderen Ende der Welt zum Brunch verwöhnen!
Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick

Freitagsfüller 36/2017

1. Ich bin stolz, dass ich mich schon zweimal zum Sport aufraffen konnte – dafür kann ich jetzt nicht bequem laufen geschweige denn in die Knie gehen. Blöder Muskelkater. 

2. Direkt vor der Rolltreppe ist definitiv nicht der richtige Platz für ein kleines Schwätzchen. Das sahen dir Damen gerade am Bahnhof irgendwie anders.. . 

3. Um den Hals habe ich gerade eine Kette mit einem Wollknäuel-Anhänger. Vorhin auch noch ein Tuch, aber hier im Süden ist es echt warm. 

4. Was ich nicht mag ist zuviel Drama. Sag die Dinge wie sie sind, direkt und unverblümt, heul dich aus, aber dann ist auch mal gut. (Das bezieht sich jetzt auf niemanden im Speziellen, das ist eine allgemeine Bedienungsanleitung für den Umgang mit mir ;-)) 

5. Gestern abend hatte ich so viele Pläne – und lag völlig erledigt nach dem Entspannungsbad um neun im Bett… 

6. Ich weiß gar nicht, welche Arten das eigentlich sind, Herbstblumen. Bei uns stehen meistens Rosen auf dem Tisch, das ganze Jahr über. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen schönen Abend im hübschen Heidelberg, morgen habe ich geplant, zu shoppen bis die Karte glüht und Sonntag möchte ich hoffentlich eine liebe Freundin treffen und ohne Stress und Umleitungen zurück nach Hause kommen! Und mich freuen, dass ich dann noch zweimal ausschlafen darf.  

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 34/2017

1. Ist denn schon wieder Spekulatiuszeit? Ich meine, nach einem Jahr in Belgien kann ich die ja eh zu jeder Zeit essen, aber es ist doch immer wieder das Zeichen, dass der Sommer langsam dem Ende zu geht, wenn die ersten Dominosteine und Spekulatius-Packungen in den Supermärkten auftauchen

2. Ich habe ein Rezept für einen Rote-Linsen-Brotaufstrich gefunden, und muss das unbedingt ausprobieren. Ich liebe Linsen!.

3. Am liebsten mag ich gerade Kaffee. Schwarz, heiß und bitter und bitte ununterbrochen… Ich bin soooo müde!

4. Nix da Herbstdekoration. Hier gibt es Weihnachtsdeko und vielleicht noch einen Porzellan-Osterhasen irgendwo, aber das war’s auch schon. Es stehen schon genug Sachen in der Gegend rum, da muss ich nicht auch noch Jahreszeiten-angepasst dekorieren.

5. Socken an den Füßen hab‘ ich seit ein paar Tagen wieder. Und ich weiß, warum ich sie nicht vermisst habe. Egal wie weich die Bündchen sind, bei mir schneiden sie immer ein. Den Abdruck sehe ich dann noch Stunden später.

6. „Ja, aber…!“ könnte der Titel eines Buches über meines Lebens lauten. So nannte mich schon mein Buchhaltungs-Lehrer zu Ausbildungszeiten.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einfach keine Leute mehr sehen (eigentlich wollte ich in Münster skaten, aber das Wetter war mir zu unsicher und die Leute draußen sind heute alle irgendwie unentspannt), morgen habe ich geplant, meiner Patentante endlich mal wieder einen Besuch abzustatten und Sonntag möchte ich stricken und chillen!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick!

 

Freitagsfüller 23/2017

1. Wenn ich könnte wie ich wollte, wäre ich jetzt nicht auf dem Weg zur Arbeit, sondern würde mit einem guten Buch in der Hängematte liegen. 

2. Das ist dann schon fast wie Urlaub. So wie letzten Montag, da habe ich auch alle To-Do’s nach hinten geschoben und einfach den ganzen Tag auf der Terrasse verbracht. 

3. Nein, wir werden nicht sofort das nächste Projekt starten. Ich möchte jetzt erstmal die Terrasse und das Grün genießen und dann irgendwann mal überlegen, was noch gemacht werden könnte. 

4. In den letzten Tagen gab es Kuchen zum Frühstück. Unsere Gäste haben den Rotweinkuchen nicht ausreichend gewürdigt – dann bleibt mehr für mich 🙂 

5. Es ist immer schön wenn alte Freunde zu Besuch sind, mit denen man nicht viele Worte braucht. 

6. Für die Einweihungsparty und überhaupt habe ich mir letzte Woche einen Fotodrucker geleistet. Damit kann man dann direkt vom Smartphone aus die gerade geschossenen Bilder ausdrucken. Das waren dann kleine Andenken für unsere Gäste und auch zum Basteln neben Fotobüchern muss ich jetzt nicht mehr in den Drogeriemarkt, sondern kann die Bilder vom Sofa aus drucken, das nenne ich mal extra bequem

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Nichtstun, morgen habe ich geplant, ein bisschen Musik zu machen und auf eine Party zu gehen und Sonntag möchte ich endlich mal wieder ausschlafen! 

Freitagsfüller 20/2017

1. Meine Füße wurden am Mittwoch zum ersten Mal in diesem Jahr in Ballerinas ausgeführt. Ich habe nämlich endlich meine Sommerschuhe wiedergefunden! 

2. Früher habe ich Kartoffelchips geliebt. Im Moment habe ich da überhaupt kein Verlangen nach. 

3. Ich lernte ist eine komische Vergangenheitsform. Ich kann jetzt nicht sagen warum, aber mein Sprachgefühl möchte „Ich habe gelernt“ sagen. Auch wenn ich sowas nie sagen würde 😉 

4. Meine neue Sim-Karte ist aktiviert. Sehr viel mehr habe ich mit meinem neuen Handy mangels Zeit allerdings noch nicht machen können. 

5. Es ist wirklich traurig, dass mir zu diesem Punkt gar nichts einfällt. 

6. Einige Freunde, die ich lange nicht mehr gesehen habe, möchte ich unbedingt in diesem Jahr noch besuchen. Ich muss mich wirklich dringend um meine Urlaubsplanung kümmern, bisher habe ich glaube ich erst drei Wochen meines Jahresurlaubs eingetragen. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf wieder Teenie sein – Kelly-Konzert! , morgen habe ich geplant, selbst ein gutes Konzert abzuliefern und Sonntag möchte ich einfach gar nichts tun! 

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara : klick