Freitagsfüller 39/2017

1. Die Nachrichten gehen gerade total an mir vorbei. Nicht mal zum Tagesschau gucken komme ich… 

2. Dank selbstgestrickter Socken habe ich im Bett selten kalte Füße. Und mit den Barfuß-Schuhen interessanterweise auch, vermutlich weil die Füße besser durchblutet werden. 

3. Herbstferien, da war doch was… Mittwoch in der Probe noch drüber gesprochen, direkt wieder vergessen – bis ich heute am Hauptbahnhof ankam und in den Zug Richtung Heimat wollte… 

4. Meine Leseliste pflegen müsste ich mal wieder. Sonst weiß ich in ein paar Wochen nicht mehr, was ich in diesem Quartal schon gelesen habe. Obwohl mein aktuelles Buch sich so zieht, dass ich es wohl nicht weiter lesen werde. Und das passiert echt selten. 

5. Mal so ganz unter uns gesagt, ich hätte vor Freude durch die Gegend hüpfen können, als ich am Mittwoch ein Ticket für das Kelly-Konzert auf der Loreley abgestaubt habe! Ich fühl mich wie 15 😉 

6. Ich bin einfach nur noch geschafft. Ich freue mich so auf die Woche am Meer und das ausschlafen! 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ruhrpott-Luft, morgen habe ich geplant, munter zu diskutieren und Sonntag möchte ich meinen Eltern und vielleicht einem kleinen Erdenbürger einen Besuch abstatten! 

Advertisements

Freitagsfüller 38/2017 

1. Mein altes Ich hat immer 150% gegeben, mein neues Ich macht das immer noch, auch wenn es kaum jemand zu schätzen weiß. Aber nicht mehr ewig. 

2. Ich würde ja gerne mal beruflich Verantwortung übernehmen. Und nicht immer nur die Schelte einstecken, wenn irgendwas nicht läuft, für das ich gar nichts kann. 

3. Ja nun, ich sollte nicht nur reden, sondern etwas tun, um die Situation zu verbessern. Auf geht’s! 

4. Wenn ich Hunger habe, dann brauche ich was zu essen, und zwar nicht irgendwann, sondern jetzt sofort. Mein Schatz weiß wovon ich rede 😀

5. Der große Unterschied zwischen dem bloggen früher und jetzt ist für mich die Zeit. Wenn ich mir überlege, dass ich in den Anfangszeiten mehrmals am Tag was veröffentlicht habe… Natürlich war das auch viel Belangloses, aber in einem privaten Blog darf das ja auch so sein. Jetzt fehlt mir einfach die Ruhe, mal alles in Worte zu fassen. Dabei würde ich gerne in ein paar Jahren nachlesen, was mich heute beschäftigt hat. 

6. Musizieren macht mich glücklich. Es muss nicht immer perfekt sein, Hauptsache das Herz steckt drin. Mein Dirigent fand meinen Spruch „Richtig zählen würde voraussetzen, dass ich überhaupt zähle!“ nicht so lustig, der Rest des Orchesters schon. Das Lachen in der Gruppe tut so gut! 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Zeit zu Hause (zum Fotos zusammen suchen für Sonntag), morgen habe ich geplant, eine lange nicht gesehene Schulfreundin zu treffen und einen Geburtstag zu feiern und Sonntag möchte ich bei Barbara kreativ sein! Ich freue mich schon!!!  

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 36/2017

1. Ich bin stolz, dass ich mich schon zweimal zum Sport aufraffen konnte – dafür kann ich jetzt nicht bequem laufen geschweige denn in die Knie gehen. Blöder Muskelkater. 

2. Direkt vor der Rolltreppe ist definitiv nicht der richtige Platz für ein kleines Schwätzchen. Das sahen dir Damen gerade am Bahnhof irgendwie anders.. . 

3. Um den Hals habe ich gerade eine Kette mit einem Wollknäuel-Anhänger. Vorhin auch noch ein Tuch, aber hier im Süden ist es echt warm. 

4. Was ich nicht mag ist zuviel Drama. Sag die Dinge wie sie sind, direkt und unverblümt, heul dich aus, aber dann ist auch mal gut. (Das bezieht sich jetzt auf niemanden im Speziellen, das ist eine allgemeine Bedienungsanleitung für den Umgang mit mir ;-)) 

5. Gestern abend hatte ich so viele Pläne – und lag völlig erledigt nach dem Entspannungsbad um neun im Bett… 

6. Ich weiß gar nicht, welche Arten das eigentlich sind, Herbstblumen. Bei uns stehen meistens Rosen auf dem Tisch, das ganze Jahr über. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen schönen Abend im hübschen Heidelberg, morgen habe ich geplant, zu shoppen bis die Karte glüht und Sonntag möchte ich hoffentlich eine liebe Freundin treffen und ohne Stress und Umleitungen zurück nach Hause kommen! Und mich freuen, dass ich dann noch zweimal ausschlafen darf.  

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 35/2017

1.Wenn ich heute noch meine Blusen und Kleider ausmiste habe ich zumindest einen Punkt auf meiner Wochenliste geschafft. Und ein bisschen Platz im Kleiderschrank geschafft. 

2. Irgendwie geht es ja doch immer weiter

3. Ich muss daran denken, meinen Urlaubsantrag für den nächsten Bildungsurlaub abzugeben. Ich freue mich, fünf Tage auf die Insel und ein paar Tage bei meinen Eltern!

4. Hm, was gibt es heute zum Abendessen? Ich weiß es nicht, ich lasse mich überraschen. 

5. Meine letzte Mail begann mit den Worten : Hallo – die letzte müsste gestern Abend an meinen belgischen Kollegen gewesen sein. 

6. Ich sollte in der Woche mal wieder vor Mitternacht einschlafen. Das käme meinem Arbeitsrhythmus sehr entgegen. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine entspannte Zeit zu Hause, morgen habe ich geplant, meinem Bruder einen schönen letzten Abend in Deutschland zu bieten und Sonntag möchte ich ausschlafen und mich auf die kurze Woche freuen!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 33/2017

1. Die letzte erfreuliche Postsendung war mein Strickplaner für das nächste Jahr. Mal sehen, ob ich damit strukturierter arbeiten kann. 

2. In dieser Woche war ich dankbar für die Abschaffung der Roaming Gebühren. Das macht Sightseeing im Ausland viel entspannter. Wir konnten spontan nach Restaurants suchen, nach den Abfahrtszeiten See Züge gucken, haben uns nicht so viel verlaufen,… 

 3. Praliné-Schokolade ist das köstlichste, was es gibt. Zumindest, wenn man sonst nix zu essen dabei hat und vier Stunden im Bus sitzt. 

4. Schöne selbst gemachte Dinge anzusehen inspiriert mich. Leider hat mein Tag auch nur 24 Stunden, so dass ich mit der Umsetzung nicht hinterher komme. 

5. Ich bin momentan am glücklichsten, wenn ich nichts tun muss und einfach aufs Meer/Wasser/den Garten gucken kann. 

6. Und alle Wege die wir gehen müssen, beginnen mit dem ersten Schritt. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf , morgen habe ich geplant, wieder richtig fit zu sein (seit ein paar Tagen ist eine Erkältung im Anflug) und Sonntag möchte ich Schwedisch frühstücken gehen und über einen Trödelmarkt schlendern! Und dann ist der Urlaub schon wieder vorbei 😦

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Freitagsfüller 32/2017

1. Heute könnte es tatsächlich mal schaffen, mit einem aufgeräumten Schreibtisch in den Urlaub zu gehen. Naja, nicht zu früh freuen, irgendein Kracher kommt bestimmt noch. 

2. Es heißt, dass jeder seines eigenen Glückes Schmied ist. Da ist was Wahres dran, aber ein bisschen Hilfe vom Universum kann auch nicht schaden. 

3. Bald können wir die Hängematten schon wieder in den Keller räumen. Schön war er trotz viel Regen, der erste Sommer mit unserer Terrasse. 

4. Es ist nicht immer einfach, erwachsen zu sein. Manchmal wünsche ich mir die unbeschwerte Zeit der Sommerferien zurück. 

5. Berlin war die letzten Jahre immer ein fester Termin in unserem Kalender, dieses Jahr wohl nicht. Also keine neuen ausgefallenen Schuhe (ich hab da einen total tollen Laden entdeckt und muss da einfach jedes Mal hin). 

6. Vor langer Zeit hatte ich mal eine schöne Handschrift. Wenn ich mir mein Gekrackel aktuell angucke, sollte ich mal wieder schön schreiben und üben…  

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Stricken mit Unbekannten 😉 , morgen habe ich geplant, den Mietwagen zu packen und den ersten Urlaubstag zu genießen und Sonntag möchte ich ausschlafen und gutes Wetter haben! 

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick 

Und da ich gerade den fast fertigen aber unveröffentlichten Freitagsfüller von letzter Woche entdeckt habe, gibt es den gleich noch hinterher. 

Freitagsfüller 20/2017

1. Meine Füße wurden am Mittwoch zum ersten Mal in diesem Jahr in Ballerinas ausgeführt. Ich habe nämlich endlich meine Sommerschuhe wiedergefunden! 

2. Früher habe ich Kartoffelchips geliebt. Im Moment habe ich da überhaupt kein Verlangen nach. 

3. Ich lernte ist eine komische Vergangenheitsform. Ich kann jetzt nicht sagen warum, aber mein Sprachgefühl möchte „Ich habe gelernt“ sagen. Auch wenn ich sowas nie sagen würde 😉 

4. Meine neue Sim-Karte ist aktiviert. Sehr viel mehr habe ich mit meinem neuen Handy mangels Zeit allerdings noch nicht machen können. 

5. Es ist wirklich traurig, dass mir zu diesem Punkt gar nichts einfällt. 

6. Einige Freunde, die ich lange nicht mehr gesehen habe, möchte ich unbedingt in diesem Jahr noch besuchen. Ich muss mich wirklich dringend um meine Urlaubsplanung kümmern, bisher habe ich glaube ich erst drei Wochen meines Jahresurlaubs eingetragen. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf wieder Teenie sein – Kelly-Konzert! , morgen habe ich geplant, selbst ein gutes Konzert abzuliefern und Sonntag möchte ich einfach gar nichts tun! 

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara : klick