So war das nicht geplant…

Eigentlich wollte ich heute noch ein letztes Mal im Büro fleißig sein, Ordnung schaffen und mit einem guten Gefühl heute Abend nach Hause kommen und das Arbeitsjahr beenden. Irgendwie haben die Viren das aber wohl anders gesehen und mich heute Nacht erstmal schön k.o. geschlagen.

Jetzt läuft heute alles ein bisschen langsamer. Zum Glück ist für morgen eh nichts Großes geplant, so dass ich guter Dinge bin, halbwegs fit ins neue Jahr zu starten.

Ich hole mir jetzt erstmal eine Tasse Tee und wusel ein bisschen durch die Wohnung (okay, schleppe mich…) und schaffe Ordnung. Und dann muss ich noch Linsen und Speck organisieren, damit ich am Freitag das traditionelle schwäbische Linsen & Spätzle kochen kann. Zu der Gelegenheit kann ich dann auch meinen nagelneuen Spätzle-Schwoab in stylischem dunkelrot ausprobieren, den ich zu Weihnachten bekommen habe.

An meinem Jahresrückblick arbeite ich gerade noch, der wird aber dann über kristinschnprivat.wordpress.com veröffentlicht (wenn ich das irgendwie hinbekomme). So ganz ohne private Beiträge ist ja auch doof, nicht? 😉

Feiert schön und kommt entspannt ins neue Jahr!  🙂

Willkommen im Altersheim

  • Wir treffen uns zum Tee trinken in der Küche und jammern über unsere Wehwehchen
  • Wir müssen uns fast anbrüllen, weil die Erkältung bei einigen auf die Ohren geschlagen ist
  • Nach dem morgendlichen Tee schlappt jeder wieder in sein Zimmer und hustet weiter vor sich hin
  • Im Laufe des Tages begegnet man sich immer mal wieder in der Küche, wo sich jeder Tee-Nachschub organisiert
  • Spätestens um zehn ist das Licht aus, weil der Tag so anstrengend war
  • *hust*

*schnief*

Jetzt erwischt es mich… Aber ich gebe der Erkältung keine Chance, nochmal wird die Prüfung nicht verschoben! Auch wenn mir das Konzentrieren gerade sehr schwer fällt mit dickem Kopf und ich seit heute morgen eigentlich nur wild im Netz surfe und mich ablenke… Erstmal eine heiße Zitrone, dann sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Ob ich da irgendwie Koffein reinmogeln kann? )-o

Krank…

Mit laufender Nase und Kopfschmerzen fing es gestern an, als ich dann vom Abendessen und anschließendem Spieleabend zurückkam, hatte ich das Gefühl ich sterbe gleich. Mir tat alles weh, mein Kopf drohte zu explodieren und kalt war mir auch…

Nachdem ich dann eine halbe Ewigkeit geschlafen hab‘ (mit seeeehr interessanten Träumen) und im Geiste schon meine Hausarbeit geschrieben hab‘ (dumm nur, dass ich keine Notizen machen konnte) bin ich jetzt wieder halbwegs hergestellt.

Nur die Konzentration zum Lernen fehlt, Mist!

1/4

Die erste meiner vier Prüfungen hab‘ ich hinter mir und es lief gar nicht sooo schlecht. Gut, bei einem Text, den wir bereits im Unterricht behandelt hatten, war das auch kein Wunder. Mittwoch, Montag und Donnerstag geht es weiter, und irgendwie hab‘ ich das dumpfe Gefühl, dass ich jetzt doch krank werde. Meine Nase läuft schon den ganzen Tag und als ich grad von der Prüfung zurück gekommen bin, hatte mein Kopf die Ausmaße eines Fesselballons. Da hat auch die Aspirin nicht viel dran geändert… Nachher geh ich trotzdem noch zu einem Abendessen mit ein paar Freunden, die sehe ich sonst gar nicht mehr. Und sich mal keine Gedanken über’s Essen machen zu müssen, ist ja auch mal nett.

Und jetzt? Mein Kopf tut immer noch weh, ich werd‘ dann glaub‘ ich mal einen Film auf Spanisch einlegen, Tee trinken und an meiner Socke weiterstricken. Was anderes geht grad nicht… Immerhin ist das Chaos in der Küche beseitigt (und das Bad ist noch NICHT geputzt ;D ).