Freitagsfüller 24/2016

1. In zwei Stunden Frust shoppen kann man einiges finden. War gestern mal wieder nötig. Was für ein bescheuerter Tag im Büro… Und der heutige fängt ähnlich bescheiden an, ich warte seit fünf Minuten, dass mein Excel sich wieder berappelt – ich wollte eine Tabelle mit ca. 10×10 Werten lokal speichern…

2. Heute Abend gibt es hoffentlich was Leckeres vom Grill. Beim Innsbruck-Nachtreffen mit den anderen verrückten Musikern plus Anhang. Ich freu mich!

3. Gegen große Hitze hilft bei mir eiskaltes Wasser auf die Handgelenke. Oder wie gestern Abend ein selbst gemachter Erdbeer-Daiquiri mit viel Eis.

4. Zähne putzen muss immer noch sein, egal wie müde ich bin. Da bin ich konsequenter als beim abschminken.

5. Die Sommerferien haben für mich derzeit überhaupt keine Bedeutung. Ich merke immer nur an der Probenpause, dass es wieder so weit ist. 

6. Mein Kaffeekonsum ist normalerweise unbedenklich. Gestern war es mit einem Thermobecher und zwei doppelten Espressi vielleicht ein bisschen viel, vor allem angesichts der Tatsache, dass ich kaum was gegessen habe.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen schönen Abend mit den Musikern, morgen habe ich Fliesen aussuchen und Extraschicht geplant und Sonntag möchte ich bei meinen Eltern aufwachen und abends La Mannschaft bejubeln!

Advertisements

Ich kann’s nicht lassen…

… ich hab‘ grad schon wieder bei Yves Rocher bestellt 😳

Jahrelang hab‘ ich mich den Postwurfsendungen mit tollen Angeboten tapfer widersetzt, im Dezember hab‘ ich dann doch nachgegeben – und bin seitdem schon viermal schwach geworden. Gut, dafür kaufe ich weniger bei dm ein, aber wiiiiiirklich brauchen tu ich nicht alle Sachen, die mir der Paketbote vorbeibringt (wenn sie denn ankommen, beim letzten Mal ist das Päckchen verloren gegangen). Immerhin bin ich jetzt stolze Besitzerin einer Made-in-China-Uhr mit passendem Ring, einer Oversize-Kette mit passendem Armband und einer neuen Parfüm-Linie, von der ich immer noch ganz hin und weg bin. Riecht so erwachsen 🙂

Habt ihr schon mal bei Yves Rocher bestellt?

Shoppen in Freiheit…

… oder so ähnlich 😉 Nach den ersten Tagen ohne Druck, in denen ich mein Zimmer aufgeräumt und fleißig online bestellt habe, ging’s gestern endlich mal wieder raus ins Leben. Das Wetter hat zwar nicht so ganz mitgespielt und ausgeschlafen war ich auch nicht, trotzdem war’s ein toller Tag in der Landeshauptstadt. In meinen Kleiderschrank haben sich wieder ein paar neue Schätzchen einquartiert, besonders über die Tasche freue ich mich, weil ich seit New York etwas in der Art gesucht hatte!

DSCF2285 DSCF2283

DSCF2282 DSCF2284

Das Kleid ist wesentlich figurbetonter, als es jetzt auf dem Bild aussieht, das werd‘ ich dann nächste Woche zu meiner Graduate Party anziehen :yes: Die Schuhe hab‘ ich zwar schon letzten Freitag gekauft, aber noch nicht gezeigt. Außerdem habe ich noch ein paar Basic-Oberteile gekauft, eine Schirmmütze für meinen Schatz, einen Satz Druckknöpfe und neuen Lesestoff. Wofür ich die Druckknöpfe brauche? Das kann ich hoffentlich bald zeigen! Und neuen Lesestoff, weil mein Buch gerade mal für die Hinfahrt gereicht hat und ich es außerdem gleich verliehen habe. Nach vier Stunden Dauershopping traf ich mich nämlich auf einen Kaffee mit einer jungen Dame, die mein Herz im Nu erobert hat! Freue mich schon auf die Wiederholung!!!

Endgültig zu Hause war ich dann um halb zehn, und dermaßen k.o., dass ich heute erstmal bis halb eins geschlafen hab’… Das war wohl nötig! Damit hatte sich dann auch mein Friseurbesuch heute erledigt, sonst würd‘ ich ja gar nichts mehr schaffen…

Ganz schön k.o.

Man glaubt gar nicht, wie anstrengend Shoppen sein kann… Und wenn ein verkaufsoffener Sonntag das Vorhaben dann auch noch doppelt so lang macht, ist man am Ende ganz schön erledigt. Aber erfolgreich war ich immerhin:

– zwei neue Brillen (Sonnenbrille und normal)
– ein Geburtstagsgeschenk für meinen Bruder
– „Lass deinem Spüldrang freien Lauf“ – Aufkleber für unsere Küche
– eine Spülbürste für mein erstes eigenes Reich (war einfach so kitschig schön)
– Pistaziencreme als Brotaufstrich
– ein schicker Blazer und ein hübsches Shirt dazu
– zwei DVDs, die schon lange auf meiner Liste standen

Ansonsten haben mein Besuch und ich am Wochenende viiiiiel gequatscht, Schokolade gegessen, Pläne geschmiedet, Fotos angeguckt, das erste Mal dieses Jahr gegrillt und viel Spaß gehabt. Und das Wetter hat auch noch mitgespielt, die ersten Regentropfen kamen erst, als wir schon im Bahnhof waren und fertig waren mit dem Stadtbummel! Und jetzt bin ich müüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüüde… Mein Aufsatz ist so mehr oder weniger fertig, aber ich bin doch schon ganz schön raus nach zwei Tagen nichts tun. Mal schauen, was das morgen gibt!

Sie ist da!

DSCF1531

Meine selbst kreierte Schokolade von chocri 🙂 – einmal weiße Schokolade mit Honig-Weizen-Flakes und Mohn und einmal weiße Schokolade mit Macadamia und Schokoladenperlen. Bin gespannt, wie sie schmecken! Und die nächsten Sorten werden mein Schatz und ich dann hoffentlich selbst herstellen.

Wer auch Lust auf selbstgestaltete Schokolade hat, kann mir ja eine PN schreiben, ich hab‘ noch 15%-Gutscheine!

Meine Schätze ;-)

Meine neue alte Blogfreundin Bellona hat damit angefangen, eine Collage mit ihren Lieblingsgegenständen zu bloggen. Da hab‘ ich auch mal ein bisschen in meinem Zimmer rumgeschaut und das hier ist dabei rausgekommen:

Lieblingssachen

1. Mein Tintenroller
Ich schreibe trotz allem immer noch gerne von Hand und hab‘ schon so einige von den Dingern regelrecht kaputt geschrieben. Der aktuelle gefällt mir von den Farben her besonders gut!

2. Mein Ring
Ich mag Edelstahl-Schmuck total gern, und ganz besonders diesen Ring mit dem Glitzerstein. Unauffällig und doch elegant.

3. Mein Koch- und Backbuch
Meine seit Studienbeginn gesammelten Rezepte, die ich schon seit langem mit Fotos ergänzen will. Aber selbst mit dem Hinzufügen neuer ausprobierter Rezepte komme ich kaum hinterher. Ein ganz großer Schatz!

4. Rémy, die Ratte
Ein Weihnachtsgeschenk meines Freundes, weil es keine Monster zu kaufen gab 😉

5. Meine Europafahne
Eine von vielen, diese hängt gerade vor meinem Kleiderschrank und erinnert mich an tolle Wochen in Strasbourg und den „European Spirit“!

6. Starbucks-Tasse vom Ruhrgebiet
Ein bisschen Lokalpatriotismus muss schon sein! Außerdem passt da richtig viel Tee rein 🙂

7. „Wild“ by Mexx
Mein Lieblingsparfüm, auch wenn ich die ganze Reihe gern mag.