Freitagsfüller 08/2018

1. Komm mit mir ins Abenteuerland, komm mit auf deine eigene Reise… Danke für den Ohrwurm 😀

2. Der Winter ist ganz schön kalt in diesem Jahr. Ich setze sogar freiwillig eine Mütze auf. Wobei – vor sechs Jahren war es noch kälter, da war ich mit Schwesterherz in New York und wir hatten traumhafte 8 Grad plus, während in Deutschland minus 20 waren.

3. Glück ist manchmal etwas ganz Kleines, man muss nur die Augen auf machen.

4. Viel zu spät und verwirrt. So bin ich heute aufgewacht. Alleine schlafen ist blöd, da schmeißt mich niemand rechtzeitig aus dem Bett und ich kann einfach wieder einschlafen…

5. Ich warte auf Inspiration. In den nächsten Tagen muss ich mir mal wieder ein paar Gedanken machen und aufschreiben 🙂

6. Schokolade kann ich sehr schwer widerstehen. Meine Nerven brauchen das gerade…

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Feierabend!, morgen habe ich geplant, mal wieder zu versuchen, dem Chaos Herr zu werden und Sonntag möchte ich mich zum Brunch und Abendessen von diversen Freunden bewirten lassen!

Den Freitagsfüller und die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Barbara: klick

Advertisements

12 von 12 im September

Ui, schon wieder ist der 12. und ich nehme euch mit durch meinen Tag:

  1. Ich habe zum Geburtstag das Hygge-Buch geschenkt bekommen und probiere gerade ein paar Sachen davon aus – Kerzenlicht gehört dazu. Ist morgens auf jeden Fall angenehmer als Neonlicht von oben in der Küche.
  2. Die Qual der Wahl jeden Morgen – welche Brille darf es heute sein?
  3. Was für ein Mistwetter heute… Andererseits der perfekte Anlass, mal wieder meine durchsichtigen Boots auszuführen, bei denen man die selbstgestrickten Socken sehen kann – und natürlich durch jede Pfütze hüpfen kann, ohne nass zu werden 🙂
  4. Morgendliche Playlist auf dem Weg zur Arbeit: Das Album von Sing meinen Song. Kann ich einfach nicht genug von kriegen.

5. Im Büro wieder ganz viel Chaos, aber es ist trotzdem weniger extrem als ich es nach zwei Wochen Urlaub befürchtet hatte.

6. Mein leckeres Mittagessen: Nudeln (ich weiß nicht genau, wie die heißen – platte Spaghetti halt) mit selbstgemachtem Pesto aus selbst gezogenem Basilikum und Riesengarnelen. Und jede Menge Knoblauch *ggg*!

7. Eine meiner neuen Lieblingstassen, Geburtstagsgeschenk meiner Mutter. Und passendes Motto für den Tag.

8. Fürs Büro hatte ich mir feine Schuhe angezogen und da das Wetter heute April gespielt hat (den strahlenden Sonnenschein in der Mittagspause wollte ich eigentlich auch noch  verewigen) habe ich es gewagt, so nach Hause zu fahren.

9. Den Anblick liebe ich nach wie vor. Schon schön hier 🙂

10. Seit ein paar Monaten „trainiere“ ich meine Gehirnzellen. Ob es wirklich was bringt? Keine Ahnung. Aber es ist ein schönes Gefühl, gelobt zu werden. Hier ist der Link zur Desktopversion von Luminosity: klick

11. Als Abendessen gab es heute aufgebackene Semmelknödel, mmmmh!

12. Eigentlich sollte hier ein Bild von meinem Farbgemetzel im Badezimmer hin. Nachdem meiner Chefin heute aufgefallen ist, dass ich eine graue Strähne an der Schläfe hatte, musste da natürlich sofort was gegen getan werden. Mein Handy hat das Foto nur irgendwie nicht gespeichert. Ich bin jetzt wieder dunkelblond und meine Stirn morgen hoffentlich nicht mehr ganz so fleckig 😉 Und ich geh‘ jetzt noch ein bisschen weiter stricken.

Wie sah euer 12. September aus?

Die anderen Mitmacher findet ihr hier bei Caro: klick

Freitagsfüller 45/2016

1. Das Wetter ist mir im Moment relativ egal, weil ich nicht viel draußen sein muss. Nur die Kombination eiskalt und Regen muss nicht unbedingt sein, da kriege ich Kopfschmerzen.

2. Einen Blazer zu Jeans und Shirt, und schon ist man schick angezogen. Ich teste mich gerade mal wieder durch neue Kombinationsmöglichkeiten in meinem Kleiderschrank. 

3. Kaffee, Tee oder Kakao? Ich mag am liebsten alle drei :-D. Das ist situationsabhängig. Kaffee eigentlich immer, aber am liebsten Filterkaffee oder Espresso. Deshalb bestelle ich im Cafés auch gerne einen Tee (schwarz, grün, Früchte, egal), um dem Vollautomaten zu entgehen. Und ein Cecemel ist auch immer lecker! 

4. Nichts backe ich als nächstes. Zumindest nichts Weihnachtliches. Die Sachen sind alle schon verpackt, und eine Woche vor Weihnachten hab ich dann vermutlich auch andere Dinge im Kopf. 

5. An den Füßen kann es bei mir gar nicht bunt genug sein, das ist glaube ich schon leicht durchgeschimmert. Heute: Stiefel im Stil von Doc Martens in beau-fils mit Blümchen drauf.

6. In unserer Wohnung ist dann alles ganz neu. Hoffentlich mache ich nicht gleich was kaputt… 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf auf ein Treffen einer Freundin, die ich lange nicht gesehen habe, morgen habe ich Workshops rund ums Fahrrad (was hab ich mir dabei bloß gedacht?) und abends hoffentlich einen Dortmunder Sieg geplant und Sonntag möchte ich noch ein bisschen workshoppen und vielleicht schwimmen gehen!

Den Freitagsfüller gibt es hier bei Barbara. 

What a day!

Bis Nachmittags war noch alles okay. Dann wollte Schatzi an meinem Laptop eine Serie gucken – und plötzlich war ein Bluescreen da und nichts ging mehr. Bei jedem Start entweder gar keine Reaktion oder wieder ein Bluescreen. Entnervt wollte ich mir was zu Knabbern kaufen – und es fing an zu schütten. Im Supermarkt stand ich dann 10 Minuten blöd an der Kasse rum, weil die Chips mit einem falschen Preis in der Kasse waren und der Chef nic ht kam. Eigentlich wollte ich ja endlich meine Bewerbung fertig machen – aber es waren nicht alle Dokumente, die ich benötigt hätte, in der Dropbox, so dass ich mit dem Netbox zwar ins Internet konnte, aber nicht viel mehr. Da hab‘ ich dann eine Absage in meinem Mailpostfach gefunden… Zum Glück eine Stelle, mit der ich ohnehin nicht mehr gerechnet hatte. Abends sollte dann die Wiederbelebungsaktion bei Schatzi starten – aber vorher ist mir noch meine Teekiste mit der Kante auf den Fuß gefallen *autsch*. Nach unzähligen Versuchen mit abgesichertem Modus, Wiederherstellungspunkten etc. lief der Laptop wieder – und dann fiel die Bierflasche um! Meine Reaktion war glücklicherweise sehr gut, so dass nur ein bisschen was über die hinteren Funktionstasten gelaufen ist. Da wollte ich dann nur noch schlafen – und wurde um sechs von stechendend Kopfschmerzen wach, an denen sich bis jetzt noch nicht viel geändert hat.

Kann ich die letzten 18 Stunden bitte löschen?